Ausfl?ge

Im malerischen Park, der in den 30-n Jahren des XIX Jahrhunderts angelegt wurde, befindet sich der wei?e Livadija Palast, die Sommerresidenz des letzten russischen Zaren Nikolaj II. Am Bau des Palastes arbeiteten mehr als eine Tausend Meister aus den verschiedenen Orte Ru?lands. Der Palast ist wunderbar in die umliegende Landschaft eingef?gt. Dem Recht nach h?lt man den Palast f?r eines der dicht besuchenden Museen der Ukraine. Allj?hrlich wurde der Palast von mehr als 200 Tausend G?sten besucht. Sie reisen an, um sich die Hauptmuseumsexpositionen „Krimkonferenz“ und «Romanovs in Livadija» anzusehen.

Fast im Alupkas Zentrum erhebt sich der majest?tische Voroncovskiy Palast unter dem Laub des alten Parkes. Das ist ein einzigartiges Architekturdenkmal der ersten H?lfte des XVIII Jahrhunderts, der in der Romantikepoche gebaut wurde. Der Palast beeindruckt den modernen Betrachter mit der Eigenheit seiner Architekturforme. Die originelle Planung, eine interessante Stilsentscheidung jedes der Geb?ude, Meisterschaft, mit der die W?nde aufgef?hrt sind und, endlich, die Ausstattung der inneren R?ume, das alles bezaubert keine einzige Generation der Kunstliebhaber.

Die berauschende K?hle des Nikitskij botanischen Gartens… 50000 Arten der Gew?chse aus aller Welt: Blumen, dekorative Pflanzen, B?ume, Geb?sche , subtropische Pflanzen, Obst, nu?fr?chtige und ?l- und ?therische B?ume und Pflanzen, Arzneikr?uter- und Pflanzen, darunter die seltenen und verschwindenden Gew?chse aus vielen L?ndern bilden k?hle schattige Alleen und bl?hende Landschaften f?r einen romantischen Spaziergang.

Einer der Hauptreicht?mer der S?dk?ste ist der Forosskij Park. Er wurde in der ersten H?lfte des XIX Jahrhunderts angelegt. Hier auf der Fl?che von 70 Ha wachsen ?ber 200 Arten und Formen der exotischen B?ume und Geb?sche, deren Mehrheit exotische Arten sind. Hoch ?ber Foros, auf dem roten Felsen, in der H?he von 427 Metern ?ber den Meeresspiegel befindet sich die Kirche der Auferstehung Christi. Die Kirche wurde nach dem Projekt des ber?hmten Architekten, des Akademiemitglieds N. Chagin gebaut. Sie wurde von den besten K?nstlern derselben Zeit ausgemalt. Die Mosaikbilder waren in der italienischen Werkstatt von Antonio Salwiati hergestellt. Aus der Aussichtsplattform wird ein sch?nes Panorama der K?ste ge?ffnet.

Der Sonnenaufgang ?ber dem Berg Aj-Petri ist erstaunlich sch?n. In zwanzig Minuten k?nnen Sie sich in einer H?henlage von 1200 Metern mit Hilfe der Seilbahn erweisen! Hier k?nnte man den Aj-Petri Meridian anfassen, der mit dem geod?tischen Zeichen, dem Metallglobus auf der Grundlage aus Granit angemerkt ist. Aus den Aussichtsplattformen wird ein wunderbares Panorama der S?dk?ste aufgedeckt.

Um zu reservieren, f?llen Sie bitte das unten stehende Formular rechts. Seien Sie sicher, dass nur g?ltige E-Mail-Adresse angeben! In ihm haben, schicken wir Nachricht ?ber den Eingang Ihrer Nachricht und vorbehaltlich der Best?tigung Ihrer Reservierung. Wir warten auf dich in meinem G?stebuch! Viel Spa?!

Check-in

Check-out

Zimmer

Ihr Name

Geburtsdatum

Telefon

Email

Geben Sie den Code captcha

Achtung! Nicht alle Zimmer frei sein kann. Verf?gbarkeit Wir werden in Ihrem Antwortschreiben angeben. Vielen Dank f?r Ihr Verst?ndnis!